6 Jahre lang – jeden Tag ein Foto

Montag, 25 September 2006

wahnsinnig gute Idee.

Jeden Tag hat Noah vom 11.Januar 2000 bis 31. Juli 2006 ein Foto von sich gemacht und die 2356 Tage im schnelldurchlauf zum Video gemacht.

Jetzt auch noch im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern…

Unverständlich und vor allem unbegreiflich, dass diese Assis immer noch so viele Anhänger haben.

Dieses Video zeigt deutlich, wie gefährlich die Jungs sind, dass sogar die Staatsmacht nicht weiß, wie sie sich verhalten soll – die Nazis lassen sich nicht einmal von geladener Pistole beeindrucken…

Irie Revoltes Top3 bei SWR3

Sonntag, 24 September 2006

gut gerockt gestern, die Eröffnung der halle02!!!

Surprise Act -die MCs der Iries…heute Platz 3 der SWR3 Charts!

Hopp Stadion kommt nach Sinsheim

Mittwoch, 20 September 2006

Pressemitteilung http://www.tsg-hoffenheim.de:

In einem rund zehn Monate langen Auswahlverfahren für den Standort eines bundesligatauglichen Fußballstadions ist die Entscheidung nun endgültig gefallen.
In der ersten Phase wurden drei Standorte in Heidelberg und zwei in Wiesloch/Walldorf untersucht.

Ende März war es dann soweit. Es gab positive Signale der Behörden. Es war zu erwarten, dass die Gemeinderäte in Heidelberg und Eppelheim zustimmen würden und die wirtschaftlichen Grundlagen waren so positiv, dass nur noch der Standort zwischen Heidelberg und Eppelheim als der absolut optimale weiterverfolgt wurde. Dieser Standort hat sich leider nicht realisieren lassen, weil der Eppelheimer Gemeinderat im April dann einer potenziellen Industriebebauung den Vorzug gegeben hat.

Die Suche musste erneut gestartet werden und hat wiederum fünf Monate gedauert. Als Alternative zu Heidelberg, wo zwei mögliche Standorte weiter- bzw. erneut untersucht wurden, hat auch die Stadt Sinsheim einen Stadionstandort angeboten. Der Sinsheimer Gemeinderat hat dieses Angebot mit überwältigender Mehrheit gebilligt.

Fußballstadion geht nach Sinsheim:

Die Entscheidung ist nun für Sinsheim gefallen, weil fast alle wesentlichen Kriterien zu Gunsten des Sinsheimer Standortes im Vergleich zu den in Heidelberg verbliebenen Möglichkeiten sprachen:

  1. Das Stadion wird in einem Gebiet entstehen, das bereits als Gewerbegebiet ausgewiesen ist. Damit ist eine Baugenehmigung innerhalb viel kürzerer Zeit möglich, als in Heidelberg, wobei dort bei beiden Standorten noch offen ist, ob überhaupt gebaut werden könnte.
  2. Die Verkehrsanbindung mit der sechsspurigen Bundesautobahn und der für 2009 geplanten S-Bahn ist in Sinsheim optimal, während in Heidelberg ein ÖPNV- Anschluss von den Behörden gefordert wird.
  3. Durch die ’Messe Sinsheim’, das ’Auto & Technik Museum Sinsheim’ und andere Einrichtungen sind sehr viele Stellplätze bereits vorhanden und nutzbar. Der Investor muss gemäß Verkehrsgutachten lediglich 2300 ebenerdige Stellplätze direkt am Stadion bauen. In Heidelberg wären einige Tausend Parkplätze in ’gestapelter Form’ zu errichten gewesen.
  4. Die Berechnungen haben ergeben, dass in Heidelberg an beiden untersuchten Standorten die Kosten für- Geländeerwerb,
    – Parkplätze (teilweise gestapelt),
    – öffentlichen Personennahverkehr (abzüglich staatliche Förderung),
    – Verlegung von Hochspannungsleitungen (nur an einem Standort),
    – Umbau von Zufahrtsstrassen u.a.m;

    in Summe die Kosten für den Bau des Stadions überschritten hätten. Es bleibt hier anzumerken, dass der Investor von Beginn an als Bedingung ebenerdiges Parken und keine Beteiligung an einer ÖPNV-Maßnahme aus Kostengründen genannt hat.

  5. Natürlich wäre der Name der weltbekannten Stadt Heidelberg für das Fußball-Unternehmen von großem Nutzen gewesen. Aber die mehr als doppelt so hohe Investition wäre nach unserer Einschätzung niemals auszugleichen gewesen.

Wir freuen uns für die Mitglieder und die Fans der TSG Hoffenheim, dass das Stadion nun in ihrem Stadtgebiet errichtet wird und hoffen natürlich, dass damit die Fußballbegeisterung in dieser sog. ’Randlage der Metropolregion’ nachhaltig gesteigert wird.

Wir bedanken uns bei der Stadt Heidelberg, insbesondere bei Frau OB Beate Weber persönlich und Herrn Dieter Bächstädt für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit und das Verständnis für die getroffene Entscheidung.

Unser ganz besonderer Dank geht an Herrn OB Rolf Geinert für die engagierte und konstruktive Zusammenarbeit und wir freuen uns, mit der Stadt Sinsheim einen hoch motivierten Partner für dieses ambitionierte Vorhaben gefunden zu haben.

halle02 Endlich wieder geöffnet!

Montag, 18 September 2006

Ab 23.09.! ENDLICH WIEDER HALLE02!
Für euch noch genau fünf mal schlafen, für die Jungs noch genau fünf
Nächte durchrocken und die Bude auf Vordermann bringen. Endlich
macht die Halle wieder auf! Endlich wieder! Seit dem 16. Januar
warten wir auf die Wiedereröffnung. Am Samstag ist es soweit.
Mit neuem Dach, neuem Soundsystem, neuem Heiz- und
Lüftungssystem und neuen musikalischen Reihen.
Nimmt man die erste Eröffnung als Maßstab oder die halle02-
Geburtstage, solltet ihr alle am 23.09. sehr früh kommen, da ihr sonst
’ne ganze Menge Zeit in der Schlange vor der Halle verbringen
werdet, anstatt drinnen zu feiern.
Zur feierlichen Eröffnung um 20h sprechen Frau Oberbürgermeisterin
Weber, Bürgermeister Dr. Gerner, Lucas Guttenberg vom
Jugendgemeinderat und Vertreter der aurelis Real Estate. Der
offizielle Teil wird musikalisch umrahmt von der Band Gringos, bevor
es um 22h heißt: „Party on“. Dann sind wieder alle treuen Halle-DJs
an ihrem liebsten Arbeitsplatz zu Gange; und das bedeutet ein
Feuerwerk sämtlicher Musikstile jenseits des Mainstream.
Gefeiert wird dann auf drei Floors mit dem Big Funk DJ-Team,
Monophonic, Denes & Mojiito, Feydh Rotan (kleine halle), Basstone
feat. Likkle T., Jan Sirup & Smood, Red Buster Flex, Der Peter &
Der Pool (große halle), Joe, Django & Snör, Villa Zapata DJ-Team,
Powda Keg DJ-Team, Snip-it  (halle02-Zelt). Musikalisch steht der
Abend im Zeichen unserer musikalischen Reihen: Von Elektro bis
Dancehall, von Rock ’n‘ Roll bis Drum and Bass, von Funk bis
Mestizo ist alles dabei was die Hüften zum Schwingen und die Popos
zum Wackeln bringt.
Also bis Samstag!

Eröffnung der halle02 – Samstag 23. Sep. 2006
20.00h feierliche Eröffnung mit Rednern (Eintritt frei)
22.00h Party mit allen halle02-DJs; auf 3 Floors (10 EUR)

Ausserdem demnächst in der halle:

  • 06.10. Blumentopf (Album Neueinstieg auf Platz 7!)
  • 11.10. Optik Takeover Tour 2006 – Kool Savas u.a.
  • 14.10. Riddim Fire mit Pow Pow Movement
  • 21.10. Heidelberg Jam mit Torch, Toni L, Curse, Stiber Twins
  • 27.10. Ragga Nation mit Irie Revoltes Soundsystem, R.I.C. etc.
  • 28.10. Royal Rumble Halloween Fever mit DJ Grooverider
  • 02.12. The Kooks

Irie Revoltes Top 10

Sonntag, 17 September 2006

Seit heute, Irie Revoltes aus Heidelberg in den Top5 der SWR3 Charts.

24.9. – Irie Revoltes auf Top  3!!!

Hier ist der Trailer für den Film des Jahre:

Sönke Wortmann hat die Nationalmannschaft mit der Kamera begleitet.

Ab Oktober im Kino: