Total Ir(r)e: REAMONN und ROYSEVEN kommen zum Club Gig in die hall02
Montag 19.03.2007 – 21h
Die Volkswagen Soundfoundation macht es möglich und holt die deutsche Band mit dem irischen Frontmann Rea Garvay, sowie die irischen Durchstarter Royseven in die halle02 auf die Bühne.  Beide Acts werden ein exklusives Akustik-Set zum Besten geben. Im Anschluss an die Liveauftritte werden Eamonn Barrett und Paul Walsh von Royseven hinter den Turntables ihre DJ-Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Besondere der Veranstaltung: Die Karten werden nicht über den regulären Vorverkauf vertrieben. Die Fans können sich ab sofort auf der Internetseite www.soundfoundation.de (und zwar nur dort!) um die Tickets „bewerben“ bzw registrieren und anmelden – first come, first serve.

www.reamonn.com
www.royseven.com

 

Also – cu there!

Bürgermeister in Heidelberg werden

Mittwoch, 28 Februar 2007

Wer schon immer mal Bürgermeister werden wollte, kann sich hier bewerben:

Bei der Stadt Heidelberg ist die Stelle einer Bürgermeisterin / eines Bürgermeisters (hauptamtliche/r Beigeordnete/r) für das Dezernat IV „Integration, Chancengleichheit und Bürgerdienste“ zu besetzen.

Das Vorschlagsrecht liegt hierfür bei der GAL-Grünen Gemeinderatsfraktion. Die/der Beigeordnete wird vom Gemeinderat gewählt. Die Amtszeit beträgt acht Jahre.

Der Dezernats-Zuschnitt umfasst das komplette Gebiet der Teilhabe. Mit den Bürgerdiensten wollen wir die Bürgerbeteiligung und die Offenheit der Verwaltung stärken. Dazu gehören das Amt für öffentliche Ordnung einschließlich Bürgeramt, das Standesamt, das Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung.

Im Amt für Chancengleichheit und im Amt für öffentliche Ordnung werden mit der Integration von Langzeitarbeitslosen und von Migrantinnen und Migranten neue Arbeitsschwerpunkte geschaffen. Hier sollen unter dem Stichwort umfassender gesellschaftlicher Teilhabe zukunftsfähige
Konzepte entwickelt und realisiert werden.

Weitere Arbeitsschwerpunkte sind der Verbraucherschutz sowie der Landschafts- und Naturschutz im Landschafts- und Forstamt.

Wir wollen die gesellschaftliche Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger in Heidelberg stärken und durch integrative Maßnahmen Ausgrenzung verhindern. Wir wollen damit auch auf gesellschaftliche Veränderungen und den demographischen Wandel reagieren und die Zukunftsfähigkeit
unserer Gesellschaft sichern.

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die diese Themen grün buchstabieren und mit ihrer Verwaltungskompetenz auch umsetzen kann. Eine Person mit hoher Sachkompetenz, Teamfähigkeit und Offenheit für neue Wege.

Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

Richten Sie Ihre Bewerbung offiziell bis spätestens 21.03.2007 an den Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg Postfach 10 55 20, 69045 Heidelberg
www.heidelberg.de

 Viel Erfolg 

 

aus dem Urlaub in die Tanzhalle

Dienstag, 27 Februar 2007

Ok, ich schäme mich. Lange nichts mehr von mir hören lassen.

Dafür sieht man sich am Freitag hoffentlich in der

Und Leute denkt dran: am nächsten Montag kommt STROMBERG: 22.45Uhr prosieben

Straßenkampf in Heidelberg

Dienstag, 13 Februar 2007

Die für Mai- Juni in Heidelberg geplante Veranstaltung muss sich noch mit der Stadt Heidelberg um eine Genehmigung bemühen.

Die will das „Spiel“ verbieten, da es gegen die Menschenwürde verstosse…

Nun überlegt man das Spiel nicht mit Wasserpistolen, sondern mit Watteballen zu machen;-)

tätätä

Nachtrag von der HP:  Warum dieses Spiel „Nasser Spass“ heißt:

Wir wollen ein Räuber-und-Gendarm-Turnier austragen und werden dies auch tun. Wir wählten dazu die Sprache und den Jargon der Streetwars-Spiele in London und Wien. WIr haben unterschätzt, dass viele Mitmenschen dies als menschenverachtend ansehen könnten. Dies war nicht unsere Absicht. Die Diskussion um Menschenwürde und Killerspiele würde unsere eigentlich gewünschte Debatte: „Die Einschränkung der informellen Selbstbestimmung – Wie stark darf man im Namen der Sicherheit überwacht werden?“ verhindern. Deshalb benennen wir das Spiel um und ändern die Regel. Die Absicht hinter dem Spiel (neben dem Spass für die Teilnehmer) ist wichtiger als der Name und ein Spielmechanismus.“

Musik selbstgemacht…

Freitag, 9 Februar 2007

das ist mal noch handgemacht Musik… Genial!


Beatbox

Mittwoch, 7 Februar 2007

gesehen beim Schollinger(&Co)

Artistic Show Team Heidelberg

Samstag, 3 Februar 2007

Sehr feines Video von meinen Freunden des Artistic Show Teams!

Kann ich nur empfehlen!