Straßenkampf in Heidelberg

Dienstag, 13 Februar 2007

Die für Mai- Juni in Heidelberg geplante Veranstaltung muss sich noch mit der Stadt Heidelberg um eine Genehmigung bemühen.

Die will das „Spiel“ verbieten, da es gegen die Menschenwürde verstosse…

Nun überlegt man das Spiel nicht mit Wasserpistolen, sondern mit Watteballen zu machen;-)

tätätä

Nachtrag von der HP:  Warum dieses Spiel „Nasser Spass“ heißt:

Wir wollen ein Räuber-und-Gendarm-Turnier austragen und werden dies auch tun. Wir wählten dazu die Sprache und den Jargon der Streetwars-Spiele in London und Wien. WIr haben unterschätzt, dass viele Mitmenschen dies als menschenverachtend ansehen könnten. Dies war nicht unsere Absicht. Die Diskussion um Menschenwürde und Killerspiele würde unsere eigentlich gewünschte Debatte: „Die Einschränkung der informellen Selbstbestimmung – Wie stark darf man im Namen der Sicherheit überwacht werden?“ verhindern. Deshalb benennen wir das Spiel um und ändern die Regel. Die Absicht hinter dem Spiel (neben dem Spass für die Teilnehmer) ist wichtiger als der Name und ein Spielmechanismus.“

Advertisements

2 Responses to “Straßenkampf in Heidelberg”

  1. raphael Says:

    ich will da mitmachen!!
    aber ich schaff in mannem… MIST
    !

    sau geil das die vom zolles unterstützt werden!

  2. Spielleitung Says:

    Hi Kaiser!
    wir starten in Kürze auch ein Pervasive Game a la Street Wars im Rhein-Neckar-Delta! Alle Spielwütigen sind natürlich herzlich eingeladen!
    Auf http://www.curtis-fff.com kann man sich informieren und registrieren


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: