Frau Zehnbauer aus Mannheim

Dienstag, 13 Mai 2008

Advertisements

23 Responses to “Frau Zehnbauer aus Mannheim”

  1. Johannes Says:

    Das geilste ist, dass das wirklich echt ist. Es gab vor kurzem sogar einen Artikel im Mannheimer Morgen dazu. Das Gespräch hat schon vor ein paar jahren stattgefunden, Herr Ellenberger ist mittlerweile ausgezogen aber Frau Zehnbauer wohnt wohl immer noch in der Oberen Riedstr. 114. Gestern war sie sogar im Lokalfernsehen.

  2. Michaela Says:

    Der Polizist ist ganz schön unverschämt. Kein Respekt vor dem Alter. 😉

  3. hartmann Says:

    video sehen

  4. Janecke Says:

    Ja, die Aufnahme ist lustig, doch die Tatsache, dass es sich hierbei um eine Echtaufnahme bei der Polizei handelt und diese auch noch nach an die Öffentlichkeit gedrungen ist, ist schon eine reine Frechheit. Wie war das doch gleich mit dem Datenschutz? Hoffentlich ist die gute Frau auf Zack und holt sich einen g´scheiten Anwalt, der sie unterstützt und die Polizei verklagt.

  5. inge stockner Says:

    Herlich abzulachen,für die Frau tut es mir leid.


  6. […] Nachbarin Kennt ihr Frau Zehnbauer aus Mannheim? Bericht darber. […]

  7. erika Says:

    ein brüller

  8. uiui Says:

    geil die olle so ne richtiger Mannemer dialekt einfach geil …. ich finds lustig gehört zu TV TOTAL

  9. Gof Says:

    Haben sie die Zähne draußen, also nee


  10. […] Frau Zehnbauer aus Mannheim [YouTube] […]

  11. Horst aus F. Says:

    HAHAHAHAHAHAHA !! so geil . Is echt ein ding,ein brüller aber traurig von der Poizei.

  12. Angie Says:

    Ich finde es echt geil, da die Frau im gewissen Sinn recht hatte!!! Ich habe selbst mal in der sogenannten „benzbaracke“ gewohnt und es ist wirklich schlimm mit der lauten musik!!

  13. vivi Says:

    Das ist wirklich urkomisch ….. allerdings nur solange, bis man mal anfängt darüber nachzudenken, wie um alles in der Welt das an die Öffenlichkeit gelangen konnte. Man stelle sich mal vor,….. in einer echten Notsituation ruft man bei Polizei oder Rettungsdienst an, und hinterher lacht sich jeder Müller, Meier , Schulze auf youtube drüber kaputt, weil man vielleicht in der Aufregung gestottert hat oder was weiß ich. Ich kann nur hoffen, daß dieses Video Polizei-intern Konsequenzen hat.

  14. Urmannemer Says:

    Menschenskind

    macht doch nit so än Geschiss wegen der Sach do!
    Gibts dänn nix onneres in Monnem als sowas Dappisches?

    Alla, Urmannemer.

  15. Neckarstädter Says:

    Hear!

    Also do, wo des Urviesch Zehntbauer wohnt, konnscht Dich, wänns dunkel wärd, nitmehr sehen losse.
    Do sinn lauta so Monnemer Wixer unn Zaube.
    Isch schreib dess, weil jetzat schunn so Saftärsch und Lumbeseckel vun iberalher noch Monnem kumme, um die Zehntbauer anzuglotze.

    Neckarstädter.

  16. Kalle Says:

    Der ganze Vorgang löst bei mir Empörung und Befremden aus. Erstens: ein telefonischer Kontakt mit der 110 gerät ins Internet. Straftat, evtl. ein Offizialdelikt. Schon pervers genug. Zweitens: es werden Klarnamen, Adressen und Bezichtigungen (Knast etc.) geäußert, ohne dass die sonst so auf Diskretion bedachten Ordnungshüter einschreiten. Und drittens freut sich die ganze Nation wie Bolle über diesen unglaublichen Skandal (der nächste „Maschendrahtzaun“ usw.) Herrscht da in der Öffentlichkeit ein eklatanter Mangel an Unrechtsbewusstsein oder bin ich im falschen Film?
    Nicht dass mir die Protagonistin auch nur entfernt sympathisch wäre, aber wenn ich Rechtsanwalt wäre, ich nähme Fr. Zehnbauer unter meine Fittiche und würde ein Exempel statuieren, dass den Verantwortlichen Hören und Sehen vergeht.
    Deutschland – und besonders die Medien: ein zunehmend verwahrloster Kindergarten. Der Polizeidirektor von Mannheim hat sich im TV entschuldigt. Hm. Bei mir käme der saubere Verein nicht so billig davon.

  17. Fanni Says:

    Hallo, ich schließe mich Kalle an. Ein tierisch lustiges Video – für Unbeteiligte. Mir tut die Frau leid. Möglicherweise ohne eigene Schuld in Hartz IV und nun Lachnummer der Nation. Viele Menschen sind da eh schon abgestempelt. Ich hoffe, dass Sie ein gutes und hohes Schmerzensgeld vor Gericht erstreiten kann – Schmerzensgeld wird nämlich nicht als Einkommen gerechnet. Damit könnte Sie ihr Leid wenigstens etwas angenehmer gestalten. Unsere Polizei kann in solchen Fällen froh sein, dass das nicht in den Staaten passiert ist – das würde sinst teuer – bei deren Preisen da.

  18. Kai Says:

    Als unmittelbarer Nachbar der Oberen Riedstr. (meine Straße mündet in diese) finde ich die Sache halb so schlimm. Ich hab zwar hier am Telefon mit ganz normalen Kunden zu tun, aber oft hört sich das nicht so viel anders anders an, besonders wenn jemand etwas reklamiert oder etwas schief gegangen ist. Es ist doch schön, dass die Realität diese unerträglichen Telefonspielchen im Radio toppt, die ich immer sofort ausschalten muss, weil es mich immer sehr ärgert wenn mal eine menschliche Stimme am Telefon statt eines Sprachcomputers antwortet und dann einer gespielte „Frau Zentbauer“ den Helfenden verarscht.

    Ich selbst schäme mich schon lang nicht mehr für (meinen) Mannheimer Dialekt – schade daß er synchronisiert werden muss und die „Sprachbegabung“ in unserem Lande schon so weit abgenommen hat, daß niemand mehr versucht das selbst zu verstehen (gilt für alle Dialekte vom Norden bis zum Schweizerdeutsch).

    Ich finde übrigens nicht, daß die Polizei für diesen 3 Jahre alten Anruf in dem es ja um kein Kapitalverbrechen geht, bestraft gehört, sondern daß das Gespräch exemplarisch in jeder Juristenausbildung behandelt werden sollte, um den Juristen mal die völlige Absurdität und Weltfremdheit Ihrer „Wissenschaft“ vor Augen zu führen. Tatsächlich muss sich die Polizei mit solchen Mitbürgern rumschlagen und bekommt vom Rechtsstaat nur Knüppel in den Weg geschmissen statt sachgerechte Unterstützung. Wenn man bei uns die Polizei ruft kommt deshalb erstens meist keiner mehr oder man muss selbst eine umfangreiche Beweisaufnahme, als ob man selbst ein Täter sei, starten um geholfen zu bekommen (zBsp. Ruhestörung, Umweltverschmutzung usw usw.) weil die Polizisten es Leid sind danach als vom grünen Tisch aus um die Ohren geschlagen zu bekommen.

  19. Ronald Says:

    Also fest steht , das es den Maschendrahtzaun mit Sicherheit um einiges übertrumpft. Es wird auch ein absoluter Lacher für sehr lange Zeit bleiben. Traurig ist daran nur , das jedes nur so kleine Missgeschick sofort im Internet erscheint, private Rechte sind da heute wohl nicht mehr interresant. Hätte ich als Polizist diesen Anruf entgegen genommen , dann müsste ich stark überlegen ob das ein Notruf oder eine sog. Verarsche war. Abgesehen vom eigentlichen Problem der Frau ,haben wir von unserer Polizei leider absolut nichts zu erwarten.

  20. AMUNO Says:

    Ich muss Ronald Says sagen, er hat so nicht recht. Es übertrifft den Maschendrahtzaun bei weitem nicht. Die gute Frau Zindler hatte ja die PR-Maschine von Stefan Raab hinter sich und Frau Zehnbauer einen Exklusivvertrag mit Sat1.
    Und zu den persönlichen Rechten, sie wird ja keine Anzeige gegen unbekannt stellen, sondern gegen die Polizei. Ich denke nicht, dass es für die Frau Zehnbauer und ihre „Managerin“ ein so schlechtes Geschäft ist, aber es wäre schon mehr drin gewesen. ( Wer hätte sich von uns wohl nicht an den bösen Klingeltonanbieter direkt verkauft? )

  21. Misscandy Says:

    ohje… ich find das ganze krass.. denk eigentlich keiner an die kinder von der? Ich kenn die Frau und ihre Kinder gut genug… Und es tut mir leid für die das ihre mutter mit ihrer assigosch berühmt wird, anstatt dadurch ma was zu arbeiten…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: